Projekt Eiskönigin

Mein diesjähriges Karnevalsprojekt!


Meine Maus möchte ein Eiskönigin-Kleid zu Karneval haben.

Ui- puuhhh. Erst mal tief durchatmen. Im Netz stöbern was fertige Kleider so kosten und dann Ernüchterung pur:

Das was wirklich wirklich schön aussieht an Kleidern ist schei..... teuer (wer bitte gibt für ein Kinderkarnevalskostüm 130 € aus????) und die Kleider, die im Budget liegen sehen arg bescheiden, ja fast nach nichts und schon irgendwie hässlich aus.

Also, was macht Mama dann, wenn sie selber Kleider nähen kann?? (Und den großen Augen ihrer Maus nichts ausschlagen kann)

Natürlich selbst für das passende Outfit sorgen. Und da ich mich nicht gerne unter Zeitdruck setzte, startet das Projekt dann auch schon direkt anfang des Jahres.

Als Rohling quasi werde ich ein fertiges Kleid nehmen, dass ich hoffentlich günstig bekomme. Drückt mir die Daumen!!!

Hier schon mal ein Ausschnitt:


Jetzt hoffe ich erstmal natürlich dass ich das Kleid bekomme und dann natürlich, dass das umarbeiten auch so klappt, wie ich es mir vorstelle, denn das Kleid ist eigentlich für einen Erwachsenen.

Also ihr dürft die nächsten Wochen gespannt sein, wie es um mein Projekt steht. Ich werde zwischendurch immer mal wieder davon berichten und Bilder zeigen.

Also eigentlich hab ich dann nicht nur heute Freude, also eigentlich ja Vorfreude, sondern hoffentlich auch die nächsten Wochen. Drückt mir die Daumen, dass nicht irgendwann die große Verzweiflung hier Einzug hält, weil vielleicht doch irgendwas schief geht.


Juhuuuuuu!!! Es ist meins!!! Jetzt bin ich gespannt was meine Maus sagt.

Das Kleid ist da!

Ich weiß echt nicht wer aufgeregter war beim Warten, ich oder meine Maus. Na wohl doch eher meine Tochter!!!
Auf jeden Fall ist das Kleid jetzt da! Ersteigert für 10 €!!! Dafür hätt ich den Stoff sonst nie bekommen. Es hat auch schon eine Runde durch die Waschmaschine und den Trockner gedreht. Und so sieht also unser Rohling für das Kostüm aus:


Hier die Vorderansicht. Wobei unten der dunklere Rand nur der Schatten unserer Couch ist, aber die kann ich für´s Bild halt nicht wegrücken. Das Kleid ist also durchgehend in einer Farbe.


Und hier noch mal von hinten mit dem Reißverschluss.


So sieht die Verzierung vorne drauf im Detail aus. Eine silberne Borte mit weißen Perlen darauf.

Und mein Plan für´s Umnähen sieht jetzt in der Übersicht folgendermaßen aus:


Und so im Einzelnen die Details noch mal etwas näher, damit ihr hoffentlich auch meine Notizen an den Seiten lesen könnt:




Jetzt heißt es noch auf die beiden Organza-Stoffe zu warten. Eigentlich müssten die bis Ende der Woche da sein und dann könnte ich rein theoretisch loslegen. Wobei ich doch etwas Respekt davor habe den ersten Schnitt an das Kleid zu setzen, denn das kann ich ja schließlich nur einmal machen und muss gut überlegt sein, weil wenn´s schief geht.......(besser nicht drüber nachdenken!!!)

Den Jersey-Stoff in silber/glitzer hab ich noch hier. Wenn alle Stoff da sind, zeig ich euch die noch genauer.

Also schaut wieder rein, wie es weiter geht.


Ist mein Eiskönigin-Kleid schon fertig???

war gestern die erste Frage meiner Tochter, als sie aus der Schule kam. Ohje, na ich hoffe wir überstehen die nächsten Wochen, bis es dann soweit ist.

gestern ist dann auch noch der erste von den beiden Organza-Stoffen eingetrudelt und meine Maus war sofort begeistert.

Es ist der für den unteren Teil der Schleppe, schaut mal:


Da die Schleppe aus einzelnen Stücken zusammengesetzt wird, reicht mir die Breite bzw. wenn ich es quer nehme die Höhe von 30 cm völlig. Eigentlich ist dieser Oranza nämlich ein Tischband zur Deko, aber bei dem Muster passt es wie die Faust auf´s Auge und ich musste ihn einfach haben.

Hier noch mal im Detail die wunderschönen Schneekristalle mit dem türkisen Glitzer:


Jetzt fehlt nur noch der Organza für den oberen Teil der Schleppe. Und damit das kleine Fräulein nicht mehr ganz so ungeduldig sein muss, wird heute nach der Schule der Rohling übergeschmissen und schon mal abgemessen, wie viel enger und wie viel kürzer denn das Kleid werden muss, damit es dann der zukünftigen Eiskönigin auch passt.


1. Anprobe

 Die hatten wir gestern wie bereits erwähnt und ich hab mich wie bolle gefreut, weil ich doch weniger umnähen muss als gedacht! Das Kleid passt von der Breite her so super, dass ich mit dickem Pulli drunter nur jeweils rechts und links ca. 2 cm hätte wegnehmen müssen und daher spare ich mir das!!

(O.k. ich geb zu es liegt wahrscheinlich daran, dass ich das Kleid bei 40 Grad gewaschen und anschließend durch den Trockner gejagt habe, denn eigentlich dürfte ja Größe 38 für ein Mädel was sonst 140 trägt viel zu groß sein)

Bedeut für mich also, nur obenrum umnähen und unten kürzen. Jipiih, Glück muss man haben.
Und weil ich mich darüber und über das ganze Projekt immer noch wie bolle freue, ab damit zum Freutag

Alle Stoffe sind da

Heute kam dann auch der letzte Organza hier an. Er ist für den oberen Teil der Schleppe gedacht.
Jetzt muss ich mir ein großes Schnittmuster für die Schleppe machen und dann kann es losgehen mit dem Nähen.
So sieht er also aus:



Einziger Nachteil wie ich schon bemerken musste: Der silberne Glitzer riesel echt doll. Ich hatte schon den ganzen Tisch voll und die Finger auch. Mal sehen was ich dagegen mache. Auf jeden Fall denke ich werd ich dann meinen Plan etwas abändern und die Schleppe nicht fest einnähen sondern zum Abnehmen machen, damit das Kleid dann auch mal in die Waschmaschine wandern kann, denn ich denke das würde der Organza definitiv nicht überleben. Und eine von innen glitzernde Waschmaschine will ich schon gar nicht.

Soweit also der Stand für den 09.01. - mal sehen ob am Wochenende dann mit dem Zuschnitt starten kann.

Schleppe und Oberteil sind fertig

Oh man, ich sag euch, so toll die beiden Stoffe für die Schleppe auch optisch sind, seit dem Nähen der Schleppe glitzert es hier überall, sogar in meiner Nähmaschine.

Aber auch wenn das total nervig ist, das Ergebnis macht es wieder wett.

Hier also schon mal ein paar Detail-Bilder der fertigen Schleppe:



Ich hab auf den oberen Teil noch eine Lage hellblauen Organza draufgenäht, und hoffe so, dass nicht mehr ganz so viel mit dem Glitzer berieselt wird.

Und das Oberteil hab ich auch schon genäht. Und so sieht es aus:


Aus Lurex-Jersey in silber. Glitzert echt toll der Stoff. Für die Ränder habe ich weißes Baumwollschrägband genommen. Da der Jersey von außen etwas kratzig ist, wollte ich die Ränder nicht nach innen umnähen, sonst hätte es da ständig gekratzt beim Tragen.

Hier nochmal auf den Bügel gehängt von der Vorderseite:


Und natürlich von der Rückseite. Oben kommt noch ein Kam-Snap dran zum Verschließen.



Die Ärmelabschlüsse sind auch mit Schrägband und innendrin ist ein Gummieband eingearbeitet. So sitzen die Ärmel gut am Ende, da sie noch etwas länger sind. So ist noch ein bisschen Platz zum Wachsen im Kostüm.





Damit ihr euch das Endergebnis schon etwas besser vorstellen könnt, hab ich das Oberteil schon mal provisorisch auf dem Bügel über das Kleid gezogen. Meine Maus ist jedenfalls schon in Jubelschreie ausgebrochen und hat mich direkt wieder an die Nähmaschine geschickt. Aber Pause muss auch mal sein und zwischendruch gilt es ja immer noch den Glitzer wieder zu entfernen, damit der sich nicht im ganzen Haus ausbreitet.


Ich finde die beiden Stoffe, also der Jersey in silber und das Kleid harmonieren echt phantastisch.
Alles glitzert um die Wette:




So, jetzt mach ich erst mal Pause, bevor es diese Woche weiter geht.


Anprobe

Erste Anprobe um zu sehen wie es sitzt. Auf jeden Fall muss ich es noch kürzen, soviel steht fest. Aber sonst bin ich schon ziemlich zufrieden. Und es ist auch noch genug Platz im Kostüm für was warmes drunter und zum Wachsen. Man weiß ja nie, wann die Kids wieder einen Schuss machen.


Darf ich vorstellen: Ihre Majestät Prinzessin "Stolz wie Oskar" von Arendelle



 Hier sieht man gut, dass in den Ärmeln noch Luft zum Wachsen ist und halt das ich es noch kürzen muss. Und natürlich muss die Schleppe noch dran.

Und weil heut Dienstag ist, geht es damit noch zum Creadienstag
und zum upcycling-dienstag-januar-2015


Kleine Pannen

So, eigentlich ist das Kleid jetzt fertig. Ich sage eigentlich, dann es passieren halt auch schon mal kleinere Pannen. Meine Maus hört hier gerade die Eiskönigin-Musik und läuft im Kleid herum. Leider ist beim Anziehen der Reißverschluss rausgegangen. Mal sehen ob ich ihn wieder reingefrimmelt bekomme, ansonsten muss ich noch einen neuen Annähen. Und die Schleppe ist leider oben wo sie ans Kleid soll zu schmal geworden. Tja, ich hätte halt nicht an meiner Maus messen sollen, sondern am fertigen Kleid, dann wäre das nicht passiert. Nun ja, muss ich da halt nochmal ran.

Den gekürzten Saum habe ich so umgenäht, dass man ihn noch verlängern kann, wenn sie wächst. Das Unterkleid habe ich entsprechend gekürzt und den Rand mit Schrägband neu versäubert.


Tja ihr seht, der letzte Feinschliff fehlt also noch. Die Brosche, die vorne dran soll ist auch noch auf dem Weg.
Aber hier schon mal ein Foto vorab vom Kleid, auch wenn es noch nicht ganz perfekt fertig ist:





GESCHAFFT !!!


Ich bin fertig! Mit dem Kleid und ein bisschen auch die Nerven. Ich habe die Befürchtung, hier wird jetzt jeden Tag eine kleine Prinzessin rumlaufen, die wie gestern, nur für´s essen aus dem Kleid zu kriegen ist. O.k. eine klitzekleine Kleinigkeit fehlt noch: Die Brosche für vorne drauf kommt heute hoffentlich an.

Na ja, aber wir sind auf jeden Fall beide begeistert. Ich war dann gestern noch schnell neuen Stoff kaufen, um das Problem mit der Schleppe zu lösen und hab mal eben eine gemacht, die von der Breite her jetzt passt.

Befestigt ist sie mit Druckerband, so kann ich sie zum Waschen abnehmen oder wenn die Jacke über´s Kleid gezogen wird. Ich hab heute morgen dann noch schnell zwei Restecken von dem tollen Schneeflocken-Organza mit dem türkisen Glitzer an die kürzere obere Lage der Schleppe genäht.

Und so sieht also jetzt die neue Schleppe aus:





Aber jetzt endlich die Bilder der fertigen Eiskönigin:







Das Kleid ist so geschnitten, dass auch eine dicke Jacke drunter passt, wenn wir den Karnevalszug anschauen und meine Maus dann warm genug hat.

So und weil das soviel Freude gleich von 2 Personen ist, geht es heute wieder zum Freutag

Ich hab von beiden Schleppenstoffen und dem Stoff vom Oberteil noch so viel über, dass ich beschlossen hab noch ein Eiskönigin-Kleid zu nähen oder vielleicht auch 2 ? ?
Ein Rohling ist jedenfalls schon auf dem Weg zu uns und dann wird es verkauft, wenn´s fertig ist.


So und zum guten Schuss geht der Beitrag auch noch zu Herzensangelegenheiten bei nellemies design, weil das Kleid ein großer Herzenswunsch meiner Tochter war und ich ihr diese Herzensangelegenheit sehr gern erfüllt habe.


Letzte Details:

Die Post war da ! Juhu, heute ist noch die Brosche angekommen, die noch vorne an das Kleid sollte. vorerst nur angesteckt, aber sie ist dran. Zur Sicherheit werde ich sie aber auch am Kleid mit ein paar Stichen festnähen.

Jetzt warten wir nur noch auf den Zopf, damit auch die Frisur wie bei Elsa aussieht. Wenn dann alles da ist und unsere Elsa mal komplett angezogen ist mit allem, dann mach ich noch mal Bilder, die ich zeigen kann.



Eiskönigin für den Verkauf


Ich hatte ja bereits angekündigt, dass ich noch weitere Kleider für den Verkauf nähen will. 3 davon sind jetzt fertig.




Mehr Vorab-Bilder gibt es in diesem Post

Nachtrag 24.01.15:Kleider sind verkauft.


verlinkt zu lustigeskonfetti Linkparty

Kommentare:

  1. Wow - das ist ein tolles Projekt, und ich wäre sicherlich sehr neidisch auf deine Kleine, wenn ich auch nur im Entferntesten die Möglichkeit hätte, in das Kleid zu passen ;-)
    Tolle Idee und der Organza: wunderschön!
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. WOW, da möchte ich auch noch mal (Eis-)Prinzessin sein ♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch. Ich hatte gestern nach der Anprobe echt Mühe sie wieder aus dem Kleid zu kriegen. Am Liebsten wäre sie da den Rest des Tages mit rumgeflitzt, aber es ist schließlich noch nicht fertig.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja wir sind auch gerade im Eiskönigin Fieber - Mein Kleinster möchte zum Fasching Olaf machen ;-) Ich bin ja auf dein Ergebnis gespannt, deine Pläne / Materialien sehen vielversprechend aus. Gutes Gelingen. Viele Grüße lässt dir da - Frau Mama ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wow was für ein toller Organza stoff... Zum Glück ist meine große Tochter aus dem Alter raus, aber ein Grinsekatzekostüm ist auch ne Herausforderung... Lg vicky

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein tolles Projekt. Das Kostüm wird der Hammer. Freu mich schon auf Tragebilder ;o )
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das wird ja wunderbar. Da passe ich jetzt unbedingt auf, dass meine kleine das nicht zu sehen kriegt. Bin schon so gespannt auf die endgültige Prinzessin! LG maika

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die lieben Kommentare. Ich bin auch gespannt wie alles zusammen dann aussieht. Hoffentlich vergesse ich das fotografieren zwischendurch nicht.
    Aber Bilder vom fertigen gibt es auf jeden Fall!!!

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein tolles Kleid! Fast zu schade, "nur" so als Karnevalskostüm ;)
    Ich habe eben mal nach der Eiskönigin gegoogelt und muss ja sagen, dass dein Kleidchen dem Original verdammt ähnlich sieht. Darin ist deine Kleine bestimmt eine sehr niedliche Eisprinzessin :)

    Viele Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön geworden.
    Und das mit dem Glitzern kenne ich - musste vor Weihnachten eine replik vom Brautkleid aus "3 haselnüsse für aschenbrödel" nähen - aus silbernen Brokat - es sah in der ganzen Wohnung aus, als sein ein LKW mit Lametta explodiert *argh*
    Aber die strahlenden Kinderaugen machen so vieles wett - ich sitz auch grad am Faschingskostüm meiner Tochter.

    LG Maria

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön!!!
    Die Arbeit hat sich doch gelohnt, wenn die Tochter so strahlt... :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön! Verrätst du, wo du den Organzastoff her hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janet, der Organza ist aus dem Autktionshaus mit den 4 Buchstaben (e***) und ist eigentlich ein Tischläufer. Allerdings hat man hinterher alles mit Glitzer voll und ich meine wirklich alles, inkl. dem Innenleben der Nähmaschine.
      LG
      Sabine

      Löschen