3 Haselnüsse für Aschenbrödel

Ich hab mir einen Kindheitstraum erfüllt !!!

Einmal Aschenbrödel sein


Wer kennt ihn nicht, den wunderschönen Film 3 Haselnüsse für Aschenbrödel. Ein Traum von Film und natürlich die Kleider vom Aschenbrödel, einmalig !!!

Wer träumt also nicht davon, mal ein solches Kleid zu tragen. Ich hab mich dann irgenwann entschlossen mir meinen Traum zu erfüllen und mir einfach eins selbst zu nähen.

Im Internet gibt es dazu genug Anregungen und Bilder.

Also auf geht´s. Taucht mit mir ein in die Märchenwelt:

Ich weiß, einige der Bilder sind nicht so doll, aber manchmal waren die Vorraussetzungen für´s Fotografieren einfach mies, also sorry für manch "verschossenes" Foto.

Angefangen habe ich das Projekt mit dem Kopfschmuck. Das heißt ich hab ihn zumindest versucht nachzuarbeiten und das ist dabei rausgekommen:


Sicherlich nicht ganz perfekt wie das Original, aber wie ich finde für meine Zwecke gut gelungen. An den Enden jeweils eine Haarnadel damit man es in die Perücke stecken kann.

Dann ging es an die Schleppe. Hier hab ich mir erst mal auf Papier eine Vorlage des Vogels/Phönix der auf der Schleppe ist angefertigt. Hier hat ein Standbild der DVD hergehalten. Und so sieht der sauber aufgemalte Entwurf aus:


Den habe ich dann mit Seidenmal-Konturenfarbe auf einen rosa Organza-Stoff übertragen und mit Stoffmalfarbe ausgemalt. Den Stoff hatte ich dazu auf meinen Seidenmalrahmen gespannt. Und so sieht die fertige Schleppe aus:


Leider hab ich zwischendurch keine Bilder gemacht. Das fertige Kostüm von hinten.
Und so sieht es von vorne aus:


Die Bauch-Schärpe ist aus rosa Stoff und die Motive sind auch mit Stoffmalfarben aufgemalt. Hier sieht man auch die Halskette. Wenn ich das Kostüm wieder auspacke muss ich davon unbedingt noch Detailbilder machen, genau wie von der Bauch-Schärpe und den geflochtenen Rändern am Kleid.

Hier noch ein Bild auf der Party mit Perücke:


Also, werde den Beitrag in nächster Zeit noch mal überarbeiten mit weiteren Bildern.


Verlinkt beim memademittwoch

1 Kommentar:

  1. Ich liebe diesen Film auch. Wie witzig, die Idee, sich das traumhafte Kleid dazu zu schneidern. Großartig!

    AntwortenLöschen