Donnerstag, 8. Dezember 2016

Adventskalender-Freude

Jeden Tag ein wenig Freude...


..... bereitet mir im Moment mein Adventskalender vom AKW 2016. Ich kann es nicht oft genug sagen, eine wirklich tolle Aktion die sich Katharina und Janny da ausgedacht haben.

Jedenfalls freu ich mich jeden Morgen ganz doll, endlich ins nächste Päckchen hineinschauen zu dürfen. Und was ich da die letzten Tage entdeckt habe, zeig ich euch jetzt:

Nr. 3:


Enthielt eine Häckelnadel und eine Hand voll goldene Messingknöpfe. Jetzt ist auch das Rätsel gelöst, was sich da so angehört hat, als würden Geldmünzen drin klappern.

Nr. 4:


Eine Schmetterlings-Applikation und ein Armband mit Perlen.

Nr. 5:


Eine Strickliesel, kennt ihr die noch? Meine Tochter wollte die gleich in Beschlag nehmen, dabei hat sie selbst noch eine irgendwo rumfliegen.

Nr. 6:


Eine Packung Fine-Liner in Regenbogenfarben.

Nr. 7:


Eine Rolle breites Webband mit Stadt-Motiven drauf. Die sind wirklich sehr schön und gefallen mir richtig gut. Solches Band hab ich auch noch nirgendwo gesehen. Hier nochmal im Detail die tollen Motive:



Hach, da bekommt man doch glatt gleich Fernweh nach Rom, London, Paris oder Sydney.

Nr. 8:


Weiße Blüten in 2 verschiedenen Größen. Eine tolle Idee, die werd ich bestimmt für meine Deko für die Kinderkommunion nächstes Jahr gebrauchen, passen dazu doch wirklich gut.


Nr. 9:


Eine Rolle schmales Gurtband mit Farbverlauf in Regenbogenfarben. Wow, das sieht echt toll aus. Schaut doch mal:



Ein toller Kalender bis jetzt und ich bin mir sicher so geht es auch die nächsten Tage weiter. Ganz toll finde ich die Gedichte, die ich jeden Tag dabei habe. Da kommt so richtig Adventsstimmung auf. Das Gedicht an Tag 7 hat mich dann auch noch direkt an meine Kindergartenzeit erinnert. Da musste ich das mal für die Weihnachtsfeier auswendig lernen. Hach, das waren noch Zeiten......



Ist das schön, wenn man so toll in Erinnerungen schwelgen kann. Ich hoffe ihr habt in der Vorweihnachtszeit auch ganz viele Gründe euch zu freuen, vor allem über die wichten Sachen im Leben, wie z.B. das in eurer Familie alle Gesund sind. Die kleinen Dinge im Leben sind doch die Wichtigsten!!!

Verlinkt bei: Freutag
AKW 2016 2. Woche

Freitag, 2. Dezember 2016

Freitag ist Freutag

Ich freu mich heute über.....


...... eure vielen lieben Kommentare in den letzten Wochen. Hier mal ein ganz liebes DANKE für eure netten Worte und das ihr meinen Blog gerne lest und besucht.

...... einen schönen Bastelnachmittag, den ich diese Woche mit meiner Maus hatte. Wieso nimmt man sich dafür eigentich immer so wenig Zeit? Vorsatz: Das sollte ich viel öfters tun, zumal ich so gerne selber bastel und wenn ich dann auch noch Zeit mit meiner "Großen" verbringen kann und wir uns beide so sehr über unserern tollen neuen Türkranz freuen, dann ist das gleich doppelt schön.



...... meinen Adventskalender vom AKW 2016 , denn ich durfte ja bereits die ersten 2 Türchen - äh Päckchen öffnen. Schon nach dem Entfernen des tollen Papiers musste ich schmunzeln. Die Schachtel kam mir äußerst bekannt vor. Da hatte Ellen die gleiche Idee wie ich und hat die alten Schachteln vom Snaply-Adventskalender wiederverwertet.


...... na und über den Inhalt der beiden Päckchen hab ich mich natürlich auch gefreut. Ihr seid sicher schon neugierig, was drin war. Im ersten war ein kleines DIY oder Nähset drin um daraus eine kleine Tigerente zu gestalten. Eine echt süße Idee.


Alles was man braucht: Tigerstreifen-Stoff, Faden, 2 Perlen für die Augen

Und ein schönes Weihnachtsgedicht.


Im 2. Päckchen waren neben einem schönen Weihnachtsgedicht noch ganz viele Nadeln drin. Die kann man ja als Näherin immer brauchen


.......  am Mittwoch hab ich mich über einen Besuch auf einem schönen Weihnachtsmarkt in unserer Nähe gefreut und war von den Kartoffelspiralen die es zu Essen gab sehr begeistert. Hmmmm echt lecker.


Und worüber freut ihr euch heute so???

Habt ein schönes 2. Adventswochenende und genießt die Vorweihnachtszeit

Dienstag, 29. November 2016

Türkranz aus Kinderhänden

Heute wird gebastelt! Adventskranz aus Kinderhänden


Ja, heute gibt es mal was kreatives ohne Nähmaschine. Ich habe mit meiner Tochter gebastelt. Enstanden ist ein neuer Kranz für die Türe.

Das wichtigste Utensiel, was ihr dafür braucht, sind die Hände eurer Kinder! Oder auch wahlweise eure, wenn ihr keine kleinen Händer zur Hand habt, dann wird der Kranz nur größer.

Erstellt euch mit Hilfe der Handumrandung eurer Kinder eine Schablone und schneidet aus unterschiedlich grünem Papier /Tonkarton ganz viele Hände aus.


So sieht das ganze dann aus, natürlich braucht ihr ne Menge mehr als die 5 auf dem Bild. Dann malt ihr euch auf eine stabile Pappe mithilfe 2 unterschiedlich großen Teller oder ähnlichem einen Kranz auf in der gewünschten Größe und schneidet diesen aus.

Jetzt klebt ihr die "Hände" der Reihe nach in abwechselnden Grüntönen auf den Pappkranz auf bis ihr einmal komplett rund seid.

Und fertig ist euer Türkranz, der auch garantiert ohne Wasser immer super ausschaut und nie nadeln wird, weil er getrocknet ist.


Dies ist unser fertiges Exemplar. Meine Tochter war ganz faszieniert, dass ich ihre Handabdrücke dafür benutzt habe und findet ihn genauso toll wie ich.

Wie ihr den Kranz dann dekoriert, bleibt euch überlassen. wir haben unserem ein paar Beeren verpasst und in die Mitte mit 3-D Aufklebern ein paar Weihnachtskugeln gehängt.

Jetzt ziert er unsere Wohnzimmertür und verbreitet Adventsstimmung. Schlicht und wunderschön.

Jetzt noch ab damit zum Creadienstag

Dienstag, 22. November 2016

Adventskalender

Nun darf ich ihn zeigen


Ausgepackt hab ich ihn schon und er hat auch schon seinen Standplatz für die nächsten Wochen gefunden. Hach was ist das aufregend!!!  Und dann war er auch noch sooo toll für seine Reise verpackt. Hübsch in Papier und mit gold und silber beschriftet und mit niedlichen Weihnachtsaufklebern aufgehübscht:



Fast schon zu schade zum Aufreißen und öffnen, aber es musste ja sein, wenn ich an den Kalender wollte. Und ich hatte hier schon richtig viel Spaß beim Auspacken der ganz vielen unterschiedlichen Päckchen - nein natürlich hab ich sie nicht aufgemacht - nur aus ihrem Reisekarton befreit!!!

Obwohl ich muss zugeben, die Versuchung war schon doch sehr groß, vor allem weil die Päckchen teilweise beim Herausnehmen schon so unterschiedliche Geräusche von sich gegeben haben. Ich hoffe das sollen auch manche und es ist nicht´s kaput gegangen innen drin.

Bei einem der Päckchen sagte mein Mann sofort, als ich es herausnahm: " Ist da Geld drin???" Ich hab ihn erstmal ungläubig angeschaut, äh NEIN natürlich nicht!!! Dann hab ich aber doch nochmal vorsichtig geschüttelt und ich muss gestehen, vom Geräusch her kam mir dann auch als erstes Geldmünzen in den Sinn. Jetzt bin ich natürlich erst recht gespannt, was da so klirrt und klappert wie Geldmünzen, aber ich muss da wohl noch was Geduld beweisen, denn es ist nicht das erste Päckchen.

Ganz tolle und liebe geschriebenen Wichtelpost war auch noch mit im Karton.



Puh, ja ich weiß, ihr wollt endlich sehen, wie er denn nun ausschaut, also gut hier kommt er also:

Mein Adventskalender - tadaaaaaa:


Die ganzen kleinen, mittleren und größeren Päckchen haben auf einem Regalboard ihren Platz gefunden und ich finde sie sehen richtig gut aus.

Ich rück nochmal was näher ran für euch:





Und jetzt darf ich natürlich auch endlich verraten, von wem er ist: Mein Kalender kommt von der lieben Ellen von Ellen´s Schneiderstube. Ihren Blog kannte ich noch nicht und hab mich gefreut jemand neues kennenzulernen. Wenn ihr bei Ihr mal schauen mögt, zu Ihrem Blog geht es HIER lang.

Ich sag auf jeden Fall schon jetzt ganz lieben Dank für den tollen Kalender liebe Ellen, ich bin schon richtig gespannt, was alles drin sein wird. Aber da muss ich noch bis zum 01. warten, ehe das erste Päckchen sein Geheimnis preis geben darf.

Und jetzt schau ich noch bei den anderen vorbei, die sich garantiert genau so über Ihre Kalender freuen wie ich.

verlinkt bei: Appelkatha


Mein Kalender ging an Anna von schwarzweisskunterbunt und ist auch schon wohlbehalten angekommen. Ich bin schon gespannt wie sie ihn wohl aufstellen wird. Vielleicht so wie ich, gestapelt als Tannenbaum?


Ist leider das einzige Bild, dass ich gemacht habe, da ich vor lauter Vorbereitungs-Stress für meine ersten Märkte das Fotografieren vergessen habe. Aber Anna wird sicher drüber berichten.

Freitag, 18. November 2016

Kalender - Stoff - Freude

Das sind meine heutigen Freugründe


Als erstes freu ich mich riesig, dass mein Adventskalender schon bei mir angekommen ist und auch schon fein auf seinem Platz die erste Adventsstimmung verbreitet. Aber wie er ausschaut, verrate ich euch erst nächste Woche und von welchem Wichtel er kommt auch.


Dann freu ich mich, dass mir so langsam doch einige Ideen für mein KSW-Stöffchen kommen, ein erstes Stück ist schon verarbeitet, aber der größte Teil vom Stoff liegt noch hier und wird zu weiteren Ideen verarbeitet. So schön verpackt wie auf dem Bild ist er also schon nicht mehr. Was alles draus geworden ist, werde ich Ende Dezember berichten.






Über mein neues Logo freue ich mich auch noch richtig. Vielleicht ist es euch auch schon aufgefallen, dass mein Blog jetzt ein anderes Gesicht hat. Ich wollte einfach keins mehr, dass mir auch nochmal begegnen kann und hab deshalb selbst eins entworfen und bin damit momentan sehr zufrieden und glücklich.

Der letzte Freugrund ist für mich eigentlich der allergrößte und wichtigste. Er hat zwar keinen schönen Anfang, aber dafür eine sehr, sehr gute Wendung genommen. 💕


Am Mittwoch hat die Schutzengel-Kerze meiner Tochter für einen ganz lieben und wichtigen Menschen in meinem Leben gebrannt und es hat ganz viel genützt. Meine Oma hat eine schwere OP gut überstanden und ist heute sogar schon von der Intensivstation herunter gekommen.
Bei solchen Dingen im Leben wird einem wieder bewusst, wie wichtig doch die kleinen Dinge sind und wie froh man sein kann, wenn man liebe Menschen um sich hat und alle Gesund sind.

So, habt einen schönen Freutag und ein tolles Wochenende.

Donnerstag, 17. November 2016

Kleine Schultertasche

für mich

und nur ganz vielleicht mal leihweise an meine Tochter

Genäht habe ich aus dem schönen dicken grauen Filz eine kleine Schultertasche nach einem Freebook von Pattydoo.

Ich wollte unbedingt eine kleine Tasche haben, wenn ich mal nicht so viel mitnehmen muss. Es muss ja dann nicht immer die riesen Umhängetasche sein.



Der Schulterriehmen ist in der Länge verstellbar, so kann ich sie entweder umhängen oder über der Schulter tragen.



Die Klappe habe ich mit einer winterlichen Stickerei verziert. Das macht doch glatt Lust auf den ersten Schnee. Geschlossen wird die Klappe mit einem Magnetverschluss.


Und damit mein Handy oder Portmonee nicht so in der Tasche rumfliegt, hat sie noch eine kleine Innentasche bekommen.


So, mein kleiner neuer Begleiter macht sich jetzt noch auf den Weg zum RUMS

Ist heute sogar mein 2. Der erste Rums ist mein neues Logo, was der ein oder andere vielleicht schon an meinem Blog bemerkt habt. Ich wollte keins mehr, dass noch jemand anders auch hat und habe mir jetzt was eigenes kreiert.

neues Logo für mich

MEIN LOGO


ich hab mich jetzt mal hingesetzt und was eigenes kreiert

Da mir das gekaufte Logo des öfteren begegnet,wollte ich jezt was eigenes haben und hab mich mal kreativ betätigt. Hab es auch schon in meinen Blog und bei Facebook eingefügt.

Und jetzt dürft ihr auch ganz offiziell schauen:


Und was haltet ihr davon??

Jedenfalls ist es jetzt wirklich MEINS und somit unverwechselbar. Ich bin jedenfalls sehr glücklich damit und find es sogar persönlicher als das vorherige.

Ab damit zum RUMS