Dienstag, 21. März 2017

KSW- 23 das FINALE

FINALE !!!


und schon ist sie wieder rum, die 23. Kreative Stoffverwertung oder kurz KSW

Jetzt seit ihr sicher gespannt, was bei mir aus dem Stück Stoff entstanden ist. Schon beim Teaser für die Bewerbung hatte ich eine Idee, was aus dem Stoff werden könnte, wenn ich denn ein Plätzchen ergattern würde. Und ich hatte Glück, die Losfee war mir hold, oder ob es daran lag, das Teilnahmeschluss mein Geburtstag war? Na wer weiß. Jedenfalls durfte ich dann bald das Stöffchen live streicheln und meine Idee damit umsetzen.



Ich habe dazu das komplette Stück Stoff verbraucht, nicht das kleinste Fitzelchen ist noch übrig geblieben. Hach ist das nicht toll.

Als Kombi zum Stoff habe ich ein dunkelrotes Outdoor-Gewerbe genommen. Etwas steif, aber dadurch hat man einen super Stand und es ist Schmutzunempfindlich.


Auf dem Bild sieht man einmal die Vor- und die Rückseite von dem Outdoor-Stoff. Die Rückseite ist mit eine Art Gummie beschichtet und er war in meinem Adventskalender drin.

Nach dem Zuschnitt lagen also alle Teile bereit. O.k. jetzt wo ich das Bild sehe, fällt mir doch auf, dass es 4 kleine Ecken des Stoffes als Überbleibsel gab.


Also jetzt kann´s an Nähen gehen, 2 Außenteile, 2 Innenteile und ein Band.

Und das ist draus geworden:    Trommelwirbel......


ein Auto-Mülleimer



Durch den roten Outdoor-Stoff hat er schon von ganz alleine einen super Stand und fällt nicht in sich zusammen. Von der Größe her passen super die Kosmetikeimer-Beutel hinein.


Und so sieht das ganze dann an seinem Bestimmungsort in meinem Auto aus:


Durch das Band, welches um den Schaltknauf gelegt wird, bleibt er beim Fahren da, wo er hingehört und kippt beim Bremsen nicht um. Endlich landet der Müll nicht immer in den Fächern der Autotüren.
So und jetzt schau ich mal, was den anderne so zu dem Stoff eingefallen ist und schau bei Janny beim KSW-Finale vorbei. Wenn ihr noch mehr zum KSW wissen und sehen wollt, schaut mal HIER

Und weil heut Dienstag ist, geht mein Auto-Mülleimer noch zum Creadienstag

Freitag, 3. März 2017

Stoff- und Vor- Freuden

KSW Nr. 23


passend zum Freutag ist heute bei mir das Stöffchen vom KSW eingetroffen und ich konnte ihn dann heute wie man so schön sagt: in Natura bewundern und streicheln.


Er hatte ja schon auf dem KSW -Teaser-Bild zu mir gesprochen, jetzt bin ich nur gespannt, ob ich ihn auch richtig verstanden habe und sich das was ich mir gedacht habe auch umsetzten lässt. Ansonsten muss ich wohl nochmal die Stoff-Sprachschule besuchen und nachlernen.

Dann wirft der erste Ostermarkt schon seine Schatten vorraus und ich bin schon ganz gespannt darauf, wer alles vorbeischaut und wie es werden wird.  Zu Ostern wird es mein erster Markt und ich freu mich schon richtig drauf, denn das heißt, der Frühling kommt bald! (hoffe ich doch ganz arg sehr!)


Also hopp, hopp und schnell wieder fleißig an die Nähmaschine solange es hier noch ruhig ist.

Habt alle ein schönes Wochenende!
Vielleicht gibt es ja sogar das erste Eis dieses Jahr, denn unsere Lieblings-Eisdiele macht am Wochenende wieder auf - jeahhh!


verlinkt beim Freutag

Donnerstag, 2. März 2017

Tampontasche TATA

Endlich hab ich auch eine für mich


bisher flogen sie bei mir immer in eins der Reißverschlussfächer meiner Handtasche rum und ich musste immer erst ordentlich kramen, jetzt sind sie perfekt verstaut und ich muss je nachdem wo ich bin, auch nicht immer die ganze Handtasche mit zum Klo nehmen. Daher hab ich mir für das kleine Täschchen einfach den Schnitt selbst kreiert.

Meine Tampontasche - oder kurz einfach TATA:

Vorderansicht

Rückansicht

mit Inhalt

aufgeklappt von hinten

Diese TATA ist für mich und war mein Probeexemplar von diesem Schnitt. Die Endversion hab ich noch etwas verfeinert, da mir die Nähte nicht gut gefielen und dann sind von TATA noch eine ganze Menge anderer Stücke entstanden.
Diese werden mich auf den Ostermarkt in ein paar Wochen begleiten:



was mit Glitzer für echte Girlies
Hier seht ihr die verfeinerte Endversion der TATA. Damit bin ich jetzt so richtig rundum zufrieden. Ich bin echt begeistert und finde sie super praktisch - klein und fein passen sie in jede Tasche und verschwinden ganz diskret in der Hosentasche oder Hand.



Meinen kleinen neuen Begleiter schicke ich jetzt noch zum RUMS und dann müssen für den Markt noch ein paar Exemplare entstehen, damit auch genug Auswahl da ist.
Obwohl das die Wahl auch nicht leichter macht, denn die fiel selbst mir schwer. Vielleicht bleiben ja doch noch ein paar mehr TATA´s bei mir???

Dienstag, 28. Februar 2017

Klammerbeutel

Ich durfte das 1. Mal Probenähen


Ich hab mich sehr gefreut, als ich von Tina die Einladung zum Probenähen bekommen habe. Für mich eine Premiere, denn ich habe vorher noch nicht für jemanden Probegenäht. Also eine spannende Sache, wie es denn werden wird.

Ausprobieren durften wir ihr neues FREEBOOK für einen Klammerbeutel. Obwohl das eigentlich nich nur seine Aufgabe ist, denn er eignet sich nicht nur für Wäscheklammern, sondern auch andere Dinge, die man ordentlich aufbewahren möchte.

Wenn ihr es ausprobieren möchtet, dann schaut einfach oben über den Link unter Tina´s ebooks nach, dort findet ihr den kostenlosen Download.

Eine sehr gut geschriebene und toll Bebilderte Anleitung, die auch Nähanfänger gut hinbekommen. Einzig das annähen des Bodens ist vielleicht für Ungeübte etwas knifflig, aber mit der Anleitung auf jeden Fall machbar. Also traut euch ruhig ran und probiert es aus, die Beutel kann man auch super als Geschenk benutzten!

Jetzt wollt ihr natürlich auch wissen, wie er aussieht:

Hier sind meine beiden Designbeispiele:

Klammerbeutel Dione








Beispiel Nr. 2:






Es hat viel Spaß gemacht und es wird sicher nicht der letzte Beutel sein, den ich nähe. Noch viel mehr Beispiele und Inspiration findet ihr auf Tina´s BlogEs sind echt viele tolle Beutel entstanden, es lohnt sich also reinzuschauen.

So geht mein erstes Probenäh-Projekt genau passend am Creadienstag zu Ende.

Sonntag, 26. Februar 2017

KSW 23

ich bin dabei!!


Jeahhh, was für eine schöne Nachricht am Sonntag. Ich hatte das irgendwie schon aus den Augen verloren, dass ich mich da beworben hatte. Um so mehr hab ich mich natürlich gefreut, auch ein Plätzchen ergattert zu haben.

Jetzt bin ich ganz gespannt ob der Stoff auch im Original so ist wie ich es mir vorstelle und sich für meine Idee auch wirklich eignet. Ein wenig erkennt man ja auf dem KSW- Logo und ich hatte da sofort einen Gedanken, was es werden sollte.


Sicher wird es dann bei Zeiten auch wieder einen Teaser geben und natürlich den Bericht über das Endprodukt, was aus dem Stoff geworden ist.

Bis dahin hab ich erst mal ein wenig Vorfreude auf die Post.

Wenn ihr wissen wollt, wer noch dabei ist, oder was die KSW denn überhaupt ist (gibt es überhaupt jemanden, der davon noch nicht gehört hat???) dann schaut mal HIER vorbei.

Mittwoch, 22. Februar 2017

Regenbogen-Einhorn

I like Unicorns


dieses Jahr zu Karneval musste es ein Einhorn sein, ein Regenbogen-Einhorn

ein weißes Kapuzenshirt hat eine Mähne und einen Schweif aus Regenbogen-Stoff bekommen und natürlich ein glitzerndes weißes Horn und weiße Ohren.

Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich eine weiße Hose finde, damit das Einhorn auch ganz weiß wird. (Nachtrag: weiße Leggings haben wir heute Gott sei dank noch gefunden)




Allen Karnevalisten ein dreifach fröhliches Alaaf, Helau oder wie ihr sonst ruft. Für morgen sind vorab schon Sturmwarnungen rausgegeben worden, also passt auf euch auf!
Fröhliche Karnevalstage allen!!!

Verlinkt bei Karnevals-Sew-Along 2017 


Hier noch schnell ein paar Tragebilder:






Freitag, 30. Dezember 2016

KSW 21 - Finale

Hier kommen meine KSW-Werke:


Heute ist es soweit und vielleicht habt ihr das Bild ja auch schon bei Maika entdeckt. Ich hab das erste mal bei einer KSW mitgemacht und war daher natürlich ganz gespannt. Hier nochmal das tolle Stöffchen, welches dann bei mir eingetrudelt ist:



Es hat etwas gedautert, aber irgendwann hat es dann zu mir gesprochen, und mir verraten, was es werden wollte. Und ich hab es auch tatsächlich bis auf einen kleinen Fitzel alles aufgebraucht.

Kombiniert hatte ich ihn mit einem beschichteten Baumwollstoff in flieder mit kleinen weißen Punkten.


Und nun zeig ich euch, was denn das Teaser-Bild gezeigt hat:

Entstanden ist eine neue Hülle für meine Overlock-Maschine. Die alte war noch die aus Plastik, die beim Kauf dabei war, aber die fing langsam an, sich aufzulösen. Bei der einen Seite, habe ich zwar den Stoff ein wenig gestückelt zusammennähen müssen, aber das stört mich nicht. Durch das Wachstuch hat die Hülle auch ein wenig Standfestigkeit.


Dann hab ich mir noch einen Fadensammler für meine Nähmaschine gemacht. Sonst sind die bei mir immer irgenwo rumgeflogen, das sie meist neben dem Mülleimer gelandet sind beim Wegwerfen, jetzt sieht es beim Nähen ordentlicher aus und ich finde es super praktisch. Ich hab auch gleich noch eine Aufbewahrung für die kleine Schere und den Pinsel zum Säubern und den Nahtauftrenner integriert. Jetzt hab ich alles direkt an der Maschine griffbereit und es fliegt nicht mehr rum.


Und aus dem letzten Stückchen hab ich mir noch ein Nadelkissen gezaubert, welches an meiner Befestigung an der Nähmaschine angebracht wird. So kann ich meine verschiedenen Nadeln für die Maschine ordentlich aufbewahren, wenn ich sie tausche und durch den grünen Pinn, weiß ich immer, welche Nadel ich gerade in der Maschine drin habe.


Die Nadelstärken hab ich mir einfach mit meinem Stift, den ich auch für meine Etiketten benutzte draufgeschrieben. An der letzten Reihe könnte ich sogar noch eine Nadelbezeichnung ergänzen. Mal sehen, erstmal reichen mir die 3 mit denen ich am häufigsten Nähe aus.

Und hier nochmal alle Werke gemeinsam vereint auf einem Bild:


Jetzt werd ich noch mal in Ruhe schauen, was die anderen denn aus dem Stöffchen gezaubert haben.

Verlinkt bei: Appelkatha KSW